Mein Zimmer

Damit hier endlich, wie versprochen, ein paar Bilder kommen, habe ich erst mal mein neues vorübergehendes Zimmer photographiert.

Hier wohne ich…

Der Ausblick auf die Kalker Hauptstraße

Kurz zum Praktikum: So langsam geht’s jetzt zur Sache. Bin mittlerweile schon mitten im Projekt (Erstellung eines Unternehmensmodells), jetzt weiß ich auch, warum ich erst mal so viele verschiedene Sachen gelesen habe… Da läuft einiges zusammen, rechtliche Rahmenbedingungen tauchen ebenso wie betriebswirtschaftliche Grundlagen immer wieder zwischendurch auf. Natürlich muß ich nicht ganz von vorne anfangen und das Rad neu erfinden, es gibt natürlich schon andere Unternehmensmodelle, an denen man sich teilweise orientieren kann. Heute habe ich versucht, erst mal ein minimales Grundgerüst zum Laufen zu bringen, bin aber noch nicht so ganz fertig geworden.
Die Fluktuation in Unternehmensberatungen hat übrigens auch einige Vorteile. Nachdem letzte Woche der Abschied zweier Kollegen gefeiert wurde, steht morgen der Einstand von drei neuen an. 🙂

Zum Schluß noch ein Hinweis für meine Kommilitonen: Es sind noch einige Besuchstermine an Wochenenden frei. Buchungen werden ab sofort entgegengenommen. *g* Momentan kenne ich natürlich selbst auch noch nicht so viele einschlägige Adressen, aber dank meines „Köln für Kölner“-Stadtführers, den ich von meiner Band zum Geburtstag bekommen habe (danke nochmal!), und der schon der kritischen Prüfung meiner Mitbewohnerin standgehalten hat, kann ich gerne ein Programm je nach Wunsch zusammenstellen. 😉

Kommentieren